Das Heimatmuseum Niederense und der Verein für Geschichte und Heimatpflege Niederense e.V. heißt Sie hiermit auf das Allerherzlichste Willkommen.

Nehmen Sie sich Zeit und begeben Sie sich auf einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung mit der interessanten Geschichte unseres Ortes.

Wir über uns

Verein für Geschichte und Heimatpflege
Niederense – Himmelpforten e.V.

  • Unterhaltung des Museums
  • Führungen am Mahnmal Kloster Himmelpforten
  • Schnadegang, Neujahrswanderung usw.
  • Besichtigungsfahrten
  • Jährliche Heimatzeitung
  • Infoveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen und Anlässen, z.B.:
  • Möhnekatastrophe
  • Köhlerei
  • Flachs vom Anbau bis zum Leinen

Helfen auch Sie, liebe Heimatfreunde, weiterhin Historisches oder fast Vergessenes für spätere Generationen und alle Interessierten festzuhalten.

Geschichte

Niederenses Geschichte ist eng mit dem Kloster Himmelpforten verbunden.

1246 wurde von der Gräfin Adelheid von Arnsberg das Nonnen-kloster des Zisterzienserordens gegründet. 1803 wurde es mit der Säkularisation aufgehoben. Die Äbtissinnen des Klosters gehörten ausnahmslos den Familien des Adels der hiesigen Region an.

Das Kloster unterstand der Oberaufsicht des Abtes von Bredelar und gab vielen Bewohnern Arbeit und Brot.

Die Klosterkirche diente von 1840 bis zur Zerstörung durch die Möhnekatastrophe (17.5.1943) den Niederensern als Pfarrkirche. Dieses historische Erbe und weitere Sammlungsstücke aus Handel, Handwerk und Gewerbe unserer Umgebung bewahrt und verwaltet der Verein für Geschichte und Heimatpflege seit 1971 in seinem Museum im alten Schulgebäude.

Franz Werthschulte schuf das sehenswerte Modell der umfangreichen Klosteranlage. Er legte auch den Grundstein für die Präsentation der vielen wertvollen Relikte und Archivalien.

Öffnungszeiten

Das Museum ist an jedem 1. Sonntag im Monat
von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei!

In den Schulferien und an Festtagen
bleibt das Museum geschlossen.

Eine Besichtigung außerhalb der genannten Öffnungszeiten ist nach vorheriger Anmeldung bei nachfolgenden Personen möglich:

Hans-Jochen Peters: Tel. 0 29 28 – 21 7
Bernhard Söbbeler: Tel. 0 29 38 – 34 19
Georg Brucker: Tel. 0 29 38 – 28 17
Günter Tölle: Tel. 0 29 38 – 29 67

brucker@heimatmuseum-niederense.de

peters@heimatmuseum-niederense.de

www.heimatmuseum-niederense.de

Anfahrt

Sie werden uns gut finden!